links    kontakt    impressum


KONZEPT
Herzblut


--> Säulen des kreativen
      Prozesses


--> Methoden


Säulen des kreativen Prozesses: Grundlage für meine Angebote sind drei Prinzipien im kreativen Prozess:
Raum und Zeit
Es braucht als erstes sehr viel ZEIT, um sich auf einen kreativen Prozess einzulassen: Zeit zum Ausprobieren, zum Spielen, zum Entdecken, zum Erleben, zum Entstehen lassen. Das kreative Tun ist ohne Ziel, ohne Auftrag, ohne Leistung. Es ist spielerisch, intuitiv und konzentriert auf den Moment.
Gefühle, Wünsche, Ideen haben RAUM, sich zu zeigen.

Wertschätzung:
Eine geschützte Atmosphäre bietet die Möglichkeit, sich so zu zeigen, wie man ist.
Die Wertschätzung eines jeglichen Ausdrucks ist mir wichtig, egal ob auf Papier, in Ton, auf Stoff oder in Bewegung. Eine Bewertung durch andere macht keinen Sinn, da sie doch von falschen Voraussetzungen (eigene Erfahrung des Betrachters) ausgeht.
Eigene Assoziationen können in der Abschlussrunde geäußert werden.

EigenART:
Dem ureigensten Ausdruck auf die Spur zu kommen und es so "sein" zu lassen, wie es ist, bedeutet gleichzeitig anzuerkennen, welche Impulse und Empfindungen im Moment da sind. Es entsteht ein Selbstvertrauen, den eigenen Wahrnehmungen zu folgen und es entwickelt sich ein neues "sich meiner selbst-bewusst-sein".

Methoden:
Foto Material
Ausdrucksmalen
Es wird auf großen Papierformaten an der Wand gemalt, direkt mir den Händen oder mit Hilfe von Schwamm, Spachtel, Pinsel etc.. Die Malbegleitung findet individuell am Bild statt. Die Entstehung des Bildes und die Assoziationen während des Malens werden reflektiert. Wünsche zur Veränderung werden gleich umgesetzt.
Siehe auch:
"10 gute Gründe fürīs Ausdrucksmalen"

Kreative Techniken:
Tonarbeiten, Seidenmalerei und andere Techniken werden ohne spezielle Themenstellung angeboten. Die Ideensuche und -findung liegt beim Gestaltenden selbst, ich unterstütze dabei und begleite mit Hilfestellung bis zum fertigen "Objekt".

Bewegung:
Mein Ansatz in der Bewegung ist eine Synthese von Kreativen Tanz und "freier Bewegungsarbeit" von Suprapto Suryodarmo. Es geht im Wesentlichen um die Wahrnehmung des Moments, dem Erspüren von Bedürfnissen des Körpers und dem entsprechenden Ausdruck.

Ritual:
Hier geht es um die Verbindung mit eigenen spirituellen Kräften und die Verbindung zur Natur (z.B. den Jahreszeiten oder den Mondzyklen). Diese Energien können wir für uns nutzen und um Unterstützung auf unserem Weg bitten.